Neue Trainingszeit beim ATV: Mittwoch, 16:30 Uhr.

Unterstützt vom PPB e.V. ist der Kreuzberger ATV Berlin vor Kurzem mit einer neuen Jugend-Prellballabteilung an den Start gegangen. Nachdem sich nun die ersten Kids im Training eingefunden haben und begeistert Prellball spielen, hat sich herausgestellt, dass die Trainingszeit um 16 Uhr ungünstig, etwas zu früh angesetzt ist. Ab August – also nach den Sommerferien – findet das Training in der 2-Felder-Halle in der Görlitzer Str. 51 dementsprechend nun immer mittwochs von 16:30 bis 18 Uhr statt. Die beiden jungen Trainer und Bundesligaspieler Jannik Fritz und Thore Knoop freuen sich auf weitere Neuzugänge, Mädchen und Jungs, im Alter von 8-14 Jahren.

Projektwoche am Campus-Efeuweg

Der Förderverein PrellballProjekt Berlin e.V. war im Juni an zwei Tagen zu Gast in der Projektwoche der Gemeinschaftsschule Campus Efeuweg in Neukölln. Nachdem wir dort mit den Kids bereits anlässlich des letzen Turnfests Prellball gespielt haben, sind wir sehr gerne dem Wunsch der Schule und Schüler*innen nachgekommen, wieder mit unserem wunderbaren Sport „in Kontakt zu treten“. Herzlichen Dank an die Schule und die Schulleitung, an Benny Nizze, der alles organisiert hat, an Thore Knoop, Jannik Fritz und Heinz Rutkowski, die als Trainer vor Ort waren. Sobald das PPB e.V. es personell besetzen kann, werden wir uns darum bemühen, am Campus eine Prellball AG an den Start zu bringen.

Nachwuchs-Prellball beim VfL Lichtenrade im Aufwind

Zwei Jahre erst ist es her, dass Coach Thomas Kupke mit einer C-Jugendmannschaft zum VfL Lichtenrade wechselte und sich dort gewissermaßen mit einer eigenen Abteilung selbstständig machte. Prellball hat in Lichtenrade große Tradition, die Abteilung war lange Jahre allerdings mangels Spieler*innen auf Eis gelegt. Über zu wenig Zulauf kann sich Kupke im Augenblick jedoch nicht beklagen: Aus einem Team sind binnen kurzer Zeit gleich vier geworden, Lichtenrade kann in der kommenden Saison 19/20 voraussichtlich in gleich drei Altersklassen melden. Momentan hat Thomas Kupke zwei Mannschaften der männlichen A-Jugend in der Halle, eine weibliche C-Jugend und ein gemischtes Mini-Team: Mehr hat derzeit kein anderer Berliner Verein im Nachwuchsbereich zu bieten. 

Auch, wenn darunter noch viele Anfänger sind, die Thomas Kupke für den Prellballsport in Lichtenrade gewinnen konnte, hat der Club auch schon einige schöne Erfolge vorzuweisen: Die zweimalige Teilnahme an der DM der männlichen C-Jugend, einige erste und vordere Plätze bei diversen Turnieren, unter anderem in Wien, ein sehr guter 3. Platz mit der Jugendmannschaft in der Berliner Freizeitliga. Kein anderer Berliner Verein besucht so viele und vor allem auch so weit entfernte Turnier wie Lichtenrade. Dabei steht in Lichtenrade nicht immer nur Prellball auf dem Programm (zum Teil wird drei Mal die Woche trainiert), das „erweiterte Programm“ beinhaltet u.a. auch viele Ausflüge, Reiten, Schwimmen, Schlittschuhlaufen. 

Und selbst, wenn die Halle in Lichtenrade voll ist, sind neue Mädchen und Jungs im Training immer herzlich willkommen - für Kids anfangs vorwiegend im Dienstagstraining. Das Training am Freitag ist für alle Altersklassen offen, auch für Erwachsene mit und ohne Prellball-Erfahrung. 

 

Trainingszeiten & Orte  

Dienstag von 16:30-18:30 Uhr

Minis (weiblich und männlich)

Dienstag von 18:30-20 Uhr

C-Jugend, A-Jugend (weiblich und männlich)

Sporthalle der Theodor-Haubach-Oberschule

Lutherstraße in Lichtenrade

 

Freitag von 20-22 Uhr

A-Jugend & Erwachsene (& evt. C-Jugend)

Grundschule im Taunusviertel

Wiesbadener Str. 20, 12309 Berlin

 

Donnerstag 18:30-20 Uhr

Kraft- & Fitnesstraining

Vereinsheim VfL Kirchhainer Damm

 

Trainer, Abteilungsleiter und Ansprechpartner: 

Thomas Kupke

nk.iasf@yahoo.de

0173 2447379

Fünf Berliner Prellballer*innen auf dem Weg zum Trainerschein

Gleich fünf junge Prellballer*innen aus Berlin absolvieren im Augenblick die Ausbildung zum Trainer-C Prellball. Drei „echte“ Berliner und zwei junge Bundesligaspieler (aus Waiblingen und Aschen-Strang), die sich wegen Studiums und Berufs über einen längeren Zeitraum in der Bundeshauptstadt aufhalten und bereits als Übungsleiter für das PPB e.V. im Einsatz sind. Landesfachwart Frank Schwanz hat den Lehrgang zusammen mit den Berliner Faustballern (und mit Unterstützung des PPB) organisiert, eine Kooperation, die beiden im DTB verankerten Sportarten zugute kommt und zu einer insgesamt zweistelligen Teilnehmerzahl geführt hat. Schon in der letzten Saison haben drei Berliner Prellballer*innen als Gast beim NTB die C-Scheinprüfung bestanden, zum Teil finanziert durch den Förderverein, so dass Berlin demnächst – so alle bis zum Ende durchhalten – über acht Prellball-C-Trainer verfügen wird. Immerhin acht mehr als 2017.

Kleefelder Mannschaftskasse geht an PPB

Der TV Kleefeld aus Hannover plündert seine Mannschaftskasse und spendet deren Inhalt dem Berlin PPB e.V.. „Getreu dem Motto ‚Tue Gutes und Rede darüber‘, haben wir heute“ – schreibt der Club auf seiner Facebookseite – „das Prellballprojektberlin.de mit einer Spende aus der Mannschaftskasse unterstützt. Nachahmer sind ausdrücklich erwünscht!“ Diesem Wunsch schließen wir uns einfach an – und danken an dieser Stelle erneut für die große Geste!