Gleich fünf junge Prellballer*innen aus Berlin absolvieren im Augenblick die Ausbildung zum Trainer-C Prellball. Drei „echte“ Berliner und zwei junge Bundesligaspieler (aus Waiblingen und Aschen-Strang), die sich wegen Studiums und Berufs über einen längeren Zeitraum in der Bundeshauptstadt aufhalten und bereits als Übungsleiter für das PPB e.V. im Einsatz sind. Landesfachwart Frank Schwanz hat den Lehrgang zusammen mit den Berliner Faustballern (und mit Unterstützung des PPB) organisiert, eine Kooperation, die beiden im DTB verankerten Sportarten zugute kommt und zu einer insgesamt zweistelligen Teilnehmerzahl geführt hat. Schon in der letzten Saison haben drei Berliner Prellballer*innen als Gast beim NTB die C-Scheinprüfung bestanden, zum Teil finanziert durch den Förderverein, so dass Berlin demnächst – so alle bis zum Ende durchhalten – über acht Prellball-C-Trainer verfügen wird. Immerhin acht mehr als 2017.