Charlottenburgs C-Jugend bei DM

Der Charlottenburger TSV hat sich für die Deutsche Jugendmeisterschaft 2019 qualifiziert. Die C-Jugend-Mannschaft von Bettina Schulze sicherte sich bei der Norddeutschen Jugendmeisterschaft in Wohnste unter sieben Teilnehmern Platz 3 und wird als einziges Berliner Team an der DM teilnehmen.

Für die Berliner Teams aus Marienfelde und Lichtenrade reichte es trotz ansprechender Leistung und großem Einsatz letztlich nicht für vordere Platzierungen.

Prellball – Mehr als nur Sport

Für alle, die wissen wollen, was Prellball ist: mehr als nur Sport. Für alle, die es noch genauer wissen wollen, gibt es nun eine neue Seite im weltweiten Netz: https://was-ist-prellball.de

Tolle Videos, die Prellball auch für absolute Anfänger und Nicht-Wisser erklären, und dazu gute Gründe, mit diesem Sport anzufangen, bevor es zu spät dafür ist. Wobei es nie zu spät ist, mit Prellball anzufangen, aber doch besser, es früher zu tun.

 

 

 

 

 

 

 

 

„www.was-ist-prellball.de“ ist eine Initiative des VfL Waiblingen anlässlich der Deutschen Meisterschaft der Leistungsklassen 2019 in Stuttgart. Das PPB eV. dankt dem Verein, dass wir verlinken dürfen!

Neue Abteilung: Jugend-Prellball beim ATV Berlin

Ab 6. März ist es so weit: Der in Kreuzberg beheimatete ATV Berlin bietet in Kooperation mit dem Förderverein PrellballProjekt Berlin e.V. Prellballtraining für Kinder und Jugendliche, Mädchen und Jungs, zwischen 8 und 14 Jahren an – und versucht, an die gute alte Prellballtradition des Clubs anzuknüpfen. Trainer sind die beiden jungen Bundesligaspieler Jannik Fritz (VfL Waiblingen) und Thore Knoop (TuS Aschen-Strang), die in Berlin leben und ihrerseits beim Charlottenburger TSV trainieren.

Alle Kinder, die diesen tollen Sport kennenlernen wollen, sind auch ohne vorherige Anmeldung herzlich willkommen!

Trainingsort und -zeit: immer am Mittwoch von 16:00 bis 17:30 Uhr in der Sporthalle Görlitzer Str. 51, 10997 Berlin

Berliner Sparkasse spendet 1000.- Euro an PrellballProjekt!

Die Berliner Sparkasse unterstützt die Arbeit des Fördervereins PrellballProjekt Berlin e.V. mit einer Spende gleich über 1000.- Euro, die Vorstandsmitglieder Sylvia Gryszik und Benjamin Nizze nahmen den Scheck noch vor den Sommerferien dankend in der Sporthalle Marienfelde entgegen. Das PPB e.V. bedankt sich auch an dieser Stelle nochmals ganz herzlich für diese sehr großzügige Unterstützung und veröffentlicht den Text, den die Sparkasse bereits veröffentlicht hatte: 

 

Spende für den Förderverein PrellballProjekt Berlin e.V.

Prellball… eher eine Randsportart in Berlin, in einigen anderen Bundesländern aber durchaus salonfähig.

Ein Mannschaftssport, der zu den Rückschlagspielen gehört und ähnlich funktioniert wie Volleyball: nur andersrum. Der Ball wird nicht nach oben geschlagen, sondern nach unten, geprellt. Das Prinzip ist das gleiche, Annahme, Vorlage, Angriff. Das Feld ist etwas kleiner, ebenso die Mannschaftsstärke: Gespielt wird vier gegen vier, auf Zeit, nicht nach Sätzen. Und das Netz ist ein Band, 40 Zentimeter über dem Boden. 

Ein wunderbarer Sport, der es verdient hat, gefördert zu werden: Genau das will das PrellballProjekt Berlin. In die Trainerausbildung investieren, in Schulen gehen, in die Nicht-Prellball-Abteilungen der Vereine. AGs anbieten, Schnupperstunden. Junge Spielerinnen und Spieler auch finanziell unterstützen und auch denjenigen, deren Familien es sich nicht leisten können, an überregionalen Meisterschaften wie dem Deutschlandpokal teilzunehmen, dem alljährlichen Highlight im Nachwuchsbereich. Auch, wenn in diesem Jahr für die Berliner Teams – mit Ausnahme des 4. Platzes bei der weiblichen A-Jugend – beim DLP Anfang Juni 2018 (noch) der olympische Gedanke im Vordergrund stand: Dabei sein ist alles! 

Dabei sein kann man auch im Training – Anfänger sind in jeder Altersklasse gerne gesehen, vor allem im Jugendtraining, aber auch für Erwachsene gibt es in Berlin eine Freizeitliga für „Nicht-Profis“. 

Kinder von 10 bis 18 Jahren trainieren in Marienfelde dienstags ab 18 Uhr  im Baußnernweg 8 in 12279 Berlin, die Erwachsenen am gleichen Tag und gleichen Ort ab 20 Uhr. (Ansprechpartnerin: Abteilungsleiterin Nicole Martens – nicole.martens@tsv-marienfelde.de) 

Auch in Lichtenrade findet das Training für Jugendmannschaften ab 10 Jahren dienstags statt, von 18:30 Uhr bis 20 Uhr in der Willi Haubach Oberschule in Berlin Lichtenrade. (Ansprechpartner: Abteilungsleiter Thomas Kupke – nk.iasf@yahoo.de)

Beim Charlottenburger TSV wird montags von 18:15 Uhr bis 20 Uhr trainiert, in der Schiller-Oberschule
Schillerstraße 125/127, 10625 Berlin. Gerne gesehen sind interessierte Kinder ab acht Jahren, Mädchen und Jungs. (Ansprechpartnerin Bettina Schulze – info@tsv58.de)

Womöglich wird demnächst auch vom TSV Tempelhof-Mariendorf ein Schüler- und Jugendtraining in der Sporthalle der Paul-Klee-Grundschule angeboten.